Arbeitet Ihr Unternehmen an Visionen und agiert es zielbewusst?

Die nordamerikanische Zeitschrift Fast Company hat neulich die 50 innovativsten Unternehmen aufgelistet. Die Liste ist schon interessant und bringt einen zum Nachzudenken, warum gerade diese Firmen auf die Liste gekommen sind. 
Beim näheren Betrachten der Ergebnisse findet man in den Branchenlisten eine finnische Firma. Auf der Liste der Computerspiele steht auf Platz 5 das Unternehmen Supercell. Gleichzeitig muss man feststellen, dass die Mitarbeiter zu den Internationalsten in Finnland gehören. Insofern beruhen Können und die Entwicklung der Mitarbeiter nicht unbedingt auf den guten PISA-Ergebnissen. Der Führungsstil richtet sich höchstwahrscheinlich auch nicht nach den Modellen, für die Nokia seinerzeit gelobt wurde. Die finnischen Hintergründe scheinen also nicht die Basis für das innovative Denken in Supercell zu sein.
Fast Company ist eine nordamerikanische Zeitschrift, und die meisten Unternehmen auf der allgemeinen Liste sind nordamerikanisch oder wenigstens dort tätig. Eigentlich ist dies ja auch kein Zufall: Auf der anderen Seite des großen Teichs steht der Kunde typischerweise schon immer im Mittelpunkt. Als Tugend gelten das Gelingen, das Unter-nehmertum und das Lernen aus Fehlern.
Strukturell ist aber auch etwas richtig gelungen, wenn in der Mitte einer der weltgrößten Volkswirtschaften Ökosysteme der kleinen Unternehmen gewachsen sind. Zwar eilen China und Indien hinterher, bald vielleicht auch schon vorbei – aber in vielen anderen Ländern werden auch solche Öko-systeme voller Schwung aufgebaut. Eines der innovativsten aufgelisteten Unternehmen, Wayra, hat sogar die Förderung
der Ökosysteme des Typs Silicon Valley in Südamerika als
Geschäftsmodell.
Alles Indizien dafür, dass für den Erfolg dieser Unternehmen andere Faktoren eine wesentliche Rolle spielen müssen. Wenn also für die bestplatzierten Unternehmen gesellschaftliche, politische und kulturelle Faktoren ausgeschlossen werden, welche gemeinsamen organisatorischen Variablen oder Besonderheiten haben die innovativsten Firmen?
Der gemeinsame Nenner ist die Fähigkeit, den Kunden auf eine neue Weise zuzuhören. Die Geschäftslogik basiert auf Transaktionen oder dem Sog, bzw. den Wünschen nach Serviceleistung – nicht der Gier nach dem Werbeeinkommen. Zum Beispiel ist der Internet-Auftritt von airbnb nicht von Werbung überfüllt, im Gegensatz zu bekannten Größen, die traditionell Werbeplätze verkaufen.
Weiterhin sind die innovativsten Unternehmen leidenschaftlich. Sie wissen die richtigen Sprachkanäle und Personen als Early Mover und Pilotverbraucher zu nutzen und setzen die angenehmen Verbrauchs- und Serviceerfahrungen des Kunden an oberste Stelle. Als letztes bleibt zu erwähnen, dass diese Unternehmen zu träumen wissen und groß genug zu denken, dabei aber gleichzeitig äußerst zielbewusst und fokussiert operieren. Kann Ihr Unternehmen das auch?
Mehr über die innovativsten Unternehmen in der Welt erfahren Sie hier.
…wie Sie den Kunden besser zuhören, soweit wie möglich in die Zukunft schauen und dies strategisch nutzen bei Fountain Park.
Für weitergehendes Interesse können Sie uns gerne ansprechen.

Empfohlen

Virtual workshop – Effiziente Kommunikation und Entscheidungen online

Eine Kommunikation und Entscheidungsfindung ohne direkten Kontakt hat derzeit in vielen Organisationen und Unternehmen eine hohe Priorität. Dabei ist es nicht einfach über Webkonferenzen eine Involvierung aller relevanten Akteure und gleichzeitig eine möglichst transparente und effiziente Entscheidungsfindung zu… Read More!

Nationaler Aktionsplan (NAP) ─ Menschenrechte, systematische Umsetzung mit der Fountain Park -Methodik

Der Nationale Aktionsplan (NAP) „Wirtschaft und Menschenrechte“ wurde in 2016 verabschiedet und setzt auf nationaler Ebene die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte um. Dabei erwartet die Bundesregierung, dass Unternehmen bis 2020 Prozesse menschenrechtlicher Sorgfalt einführen, und wird dies… Read More!

Millenials & Politik

Aufgrund aktueller Ereignisse gerät die Gruppe der jüngeren Generation, deren Austausch über Social Media und die darauf aufbauende Meinungsbildung immer stärker in den Fokus von Politik und Unternehmen. Hinsichtlich deren Zukunftsfähigkeit ist es extrem wichtig, diese jüngere Generation zu erreichen, dieser… Read More!

Gemeinsam geht‘s! Whitepaper zu Stakeholder-Engagement als Wettbewerbsvorteil

Die Ära einsamer strategischer Entscheidungen ist vorbei. Immer öfter entscheiden sich Unternehmen, diejenigen zu fragen, die es wissen können: ihre relevanten Stakeholder. Als Führungskraft brauchen Sie Verbündete für Ihre Entscheidungen. Auch darum sollten Sie relevante Stakeholder einbinden und gut zuhören.… Read More!

Die Zukunft der Stadt in zehn Minuten

Wirtschaftsförderung und regionale Entwicklung in Leverkusen Der mit vorgenannter Überschrift publizierte Artikel im Kölner Stadtanzeiger (27.9.2018) von Thomas Käding gibt einen Einblick in Fragen, die viele Städte derzeit umtreiben.  Durch die Involvierung betroffener Bürger und Akteure liefert er auch einen… Read More!

Führung im digitalen Zeitalter

Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW organisierte am 6.12.2017 eine Summit zum Thema „Führung im digitalen Zeitalter“. Fountain Park war als Teilnehmer vor Ort, da unser originär finnisches Unternehmen für unsere Kunden proaktive und beteiligende Führung seit… Read More!